Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro TypemaniaFalkensee aktuellNauen aktuellZehlendorf aktuell
Alle meine Apps
Florida auf Fotos





Kategorien: ! Alle anzeigen, iPad: Fun, iPhone: Fun | Datum: 22.12.2012

Kuriose Ortsnamen 1.1 für iPhone & iPad: Wer will denn in Poppenhausen wohnen?

Es gibt Orte in Deutschland, die heißen so schräg, da möchte man nicht drin wohnen. “Poppendorf”, “Tittenkofen”, “Busendorf” oder “Kotzheim” sind solche Städte. In manchen Orten wird einem schon im Namen “Prügel” angedroht. Und die “Hölle” gibt es auch auf Erden. Die App “Kuriose Ortsnamen” stellt über 120 kuriose Ortsnamen vor – und erklärt, woher die komischen Namen kommen.

Eigentlich sollte es doch schon schlimm genug sein, wenn man überhaupt auf dem Dorf leben muss. Aber wenn dieses Dorf noch dazu einen echt schlimmen Namen hat, dann kann man eigentlich nur noch wegziehen.

Die Jungs von SpiritX Media (“Disser”) haben sich in der ganzen Nation umgesehen und dabei über 120 Orte gefunden, die man besser ganz schnell umbenennen sollte. Alle diese Namen wurden nun einer App zusammengetragen: “Kuriose Ortsnamen” bringt Licht ins Dunkel. Hier finden sich Ortsnamen wie “Blödesheim”, “Fratzendorf”, “Ludersheim”, “Hundessen” oder “Ochsenschenkel”. Auch “Wampen”, “Etwashauen”, “Schabernack” oder “Mausloch” klingen doch reichlich schräg.

Die App stellt eine Top-50 der 120 Ortsnamen zusammen, bietet eine Komplettübersicht aller Namen oder wechselt in einen Zufallsmodus, der sich einen Ort aus dem Fundus herausgreift. Später ist es auch möglich, eine eigene Favoritenliste zusammenzustellen und besonders schräge Orte in der Karte zu markieren oder über Facebook und Twitter weiterzugeben.

Die Frage ist natürlich: Was fängt die App mit den schrägen Ortsnamen an? Nun, sie versucht sich in der Analyse der sprachwissenschaftlichen Namensherkunft, zeigt also auf, warum ein Ort so heißt, wie er heißt. Passend zu “Kotzheim” heißt es hier etwa: “Dabei kommt der Name wider Erwarten nicht vom Erbrechen, sondern von der Katze. Früher hieß der Ort sogar Katzheim und wandelte sich erst in der nordbayerischen Mundart zu Kotzheim. Aus dem a wurde einfach ein o – So sind die Bayern. Früher muss es hier also eine ganze Menge Katzen gegeben haben.”

Es macht Spaß, sich so durch die Universal-App für iPhone und iPad zu tippen und mehr über die Dörfer mit den irren Namen zu erfahren. Dies liegt nicht nur an den schlimmen Namen und den schrägen Erklärungen, sondern auch an der äußerst professionellen Umsetzung der App. Tolle Grafiken, starke Sounds, gelungene Animationen: So macht es Laune, eine Nachhilfestunde in deutscher Geografie zu nehmen. (Carsten Scheibe)

Hinweis: Dieses Review wurde für die Version 1.0 geschrieben. Die Version 1.1 ist nun auch kompatibel zum iPhone 5 und zum iOS 6.

Kuriose Ortsnamen 1.1
Anbieter: SpiritX Media
Größe: 20,0 MB
Preis: 0,89 Euro
Sprache: Deutsch
Link zur Homepage
Link zum AppStore


HIER die App der Rezension laden


Vielleicht interessieren Sie diese Reviews auch

NervSounds 1.92 für das iPhone: Kirre Störgeräusche nicht zum Aushalten

Es hat den Anschein, als gäbe es vier Millionen tumbe Scherzprogramme im AppStore. Die meisten von ihnen entlocken dem Anwender nur ein müdes Lächeln. NervSounds gehört zu den Fun-Apps, die wirklich Potenzial haben. Es spielt Geräusche ab, die niemand ertragen kann.

Review lesen »

Autokennzeichen Numerologie 1.1: Was will mir mein Auto sagen?

Auf jedem Auto klebt ein Nummernschild. Was wohl die wenigsten wissen: Mit den Mitteln der Numerologie ist es möglich, die tiefere Bedeutung eines Nummernschildes in Erfahrung zu bringen. Die iPhone-App “Autokennzeichen Numerologie” hilft bei der ersten Analyse.

Review lesen »

Sexgott 1.1: 1.000 Fakten zum Thema Sex

Apple hat eine strikte No-Sex-Politik im App Store: Einen nackten Busen gibt es in den angebotenen Apps nicht. Trotzdem gibt es zahllose Schweinkram-Apps, meist mit verbalen Entgleisungen auf niedrigstem Niveau. Trotzdem hat es der Sexgott auf Platz 1 der meistverkauften Apps geschafft. Zeit, diesem Phänomen einmal nachzuspüren.

Review lesen »



In eigener Sache: 1.000+ Kunden vertrauen uns ihre Pressearbeit an. Wenn Sie eine iPhone-App programmiert haben und Pressemitteilungen mit Pepp brauchen, melden Sie sich bei uns. Unser Portfolio finden Sie auf unserem Presseserver http://itpressearbeit.de.