Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro TypemaniaFalkensee aktuellNauen aktuellZehlendorf aktuell
Alle meine Apps
Florida auf Fotos





Kategorien: Scheibes Kolumne | Datum: 07.03.2012

Apple Special Event: Das iPad 3 kommt heute! (Live-Ticker)

Heute am 7. März findet in San Francisco ein Apple Special Event statt. Im Yerba Buena Center for the Arts steht just in diesem Moment Apple-CEO Tim Cook und stellt der Weltöffentlichkeit Fakten und neue Geräte vor. Wir sammeln die wichtigsten Fakten in diesem Artikel. Solange die Keynote dauert, deswegen immer mal wieder auf Reload drücken.

Wer wirklich live informiert sein möchte, schaut bei unseren Kollegen iTopnews.de oder MacPrime vorbei.

19.00 Uhr. Tim Cook erscheint und spricht von den Post-PC-Produkten, die die Welt revolutionieren. Apple hat gleich drei dieser Post-PC-Produkte. Das sind der iPod, das iPhone und das iPad. Apple macht inzwischen 76 Prozent des Umsatzes mit diesen drei Produkten. Und das sind die Zahlen noch vom letzten Jahr. Insgesamt wurden bereits 315 Millionen Post-PC-Produkte verkauft, davon 62 Millionen im letzten Quartal.

Apple besitzt bereits 362 Retail Stores auf der ganzen Welt. Im letzten Quartal haben 110 Millionen Leute einen dieser Stores besucht. Der wohl schönste Store wurde gerade in der Grand Central Station in New York eröffnet.

Tim Cook liebt Siri. Ab heute soll iOS 5.1 als Betriebssystem kommen. Siri soll damit den Sprung schaffen vom Englischen, Französischen und Deutschen auch aufs Japanische.

Der App Store enthält bereits 585.000 Apps für das iOS. 110 Millionen Anwender nutzen bereits die Cloud. iTunes in the Cloud unterstützt ab sofort die FullHD-Auflösung von Videos und TV-Shows. Auch das neue Apple TV soll 1080p unterstützen. Damit ist schon mal klar, dass es ein neues Apple TV Gerät geben wird.

19.12 Uhr. Internet-Chef Eddy Cue erscheint. Er stellt das neue Apple TV vor. Die neue Benutzerfläche von Apple TV nutzt nun ebenfalls FullHD-Auflösung. Das lässt auch Fotos schöner aussehen. Das neue Apple TV Gerät soll ab dem 16. März verfügbar sein und 99 Dollar kosten. Wahrscheinlich zahlen wir in Deutschland wieder den Preis in Euro.

Cook ist wieder da. Es geht um das iPad. Apple hat im letzten Quartal 15,4 iPads verkauft. das sind mehr Geräte, als HP, Lenovo, Dell und Acer zusammen an PCs verkauft haben. Im letzten Jahr wurden über 100 Konkurrenz-Tablets veröffentlicht – eine echte Konkurrenz sieht Apple da aber nicht aufkommen. Im App Store gibt es bereits über 200.000 Apps nur für das iPad.

19:23: Phil Schiller stellt das neue iPad vor. Es bietet wie erwartet – Retina Display. Wow. das neue Display kommt auf eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel, das sind 3,1 Millionen Pixel bei einer Pixeldichte von 264 Pixel pro Zoll. Das Display soll Farben um bis zu 40 % satter zeigen als vorher.

Im neuen iPad tickert ein A5X Prozessor mit einer Quad-Core GPU. Der neue Prozessor soll doppelt so schnell sein wie der alte. Übrigens: Der Home-Button bleibt erhalten.

Auf der Rückseite bietet das iPad eine 5 Megapixel Kamera mit einem Backlight Illuminated Sensor und einem IR-Filter wie schon beim iPhone 4S. Mit der Kamera lassen sich auch 1080p-Videos aufzeichnen. Eine neue Video-Software sorgt für eine Bildstabilisierung beim Filmen und für eine Lärmreduzierung.

Neue Funktion: Diktieren, auch auf Deutsch.

Das iPad ist das erste Apple-Gerät, das die neue Mobilfunkgeneration LTE bzw. 4G unterstützen wird. Damit lassen sich Daten mit 73 Mbps übertragen. Das iPad 2 brachte es über HSPA nur auf 7,2 Mbps. Das neue iPad unterstützt außerdem 21 Mbps HSPA+ und DC-HSDPA mit 42Mbps.

Der Akku soll 10 Stunden halten – ebenso wie der Vorgänger. Trotzdem ist es bemerkenswert, denn der stärkere Prozessor und die Retina-Auflösung ziehen mehr Energie.

Das neue iPad ist 9,4 Millimeter dick und 635 Gramm schwer. Also etwas schwerer als der Vorgänger. Ab dem 16. März ist das neue iPad nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland erhältlich. Die Kosten sollen in etwa dem des Vorgängers entsprechen.

Was fehlt, ist der Name. iPad 3 oder iPad HD. “Das neue iPad” (“The new iPad”), so soll’s heißen. Ein dummer Scherz? Und danach kommt dann das “ganz neue iPad”?

Das iPad 2 soll weiterhin zu haben sein – allerdings 100 Euro günstiger. Auch das eine Ansage, die uns eher verwundert. Warum das Geräte-Portfolio so unnötig aufblähen?

Apple stellt noch neue App-Versionen vor, u.a. von iWorks, GarageBand und iMovie. Neu im Angebot ist iPhoto für iOS. Vom Microsoft Office für das iPad gibt es noch kein Wort.

Zum Apple TV schreibt Apple gerade eine PM: “Apple TV wird ab Freitag 16. März für 109 Euro inkl. MwSt. über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über autorisierte Apple Händler verfügbar sein. Apple TV benötigt iTunes 10.5 oder neuer. Zur Verwendung von Apple TV werden ein drahtloses 802.11g/n Wi-Fi- oder Ethernet-Netzwerk, eine Breitband-Internet-Anbindung, sowie ein HD TV mit Unterstützung von 1080p oder 720p und ein HDMI-Kabel (separat erhältlich) vorausgesetzt. Die Verfügbarkeit von iTunes Filmen und TV-Serien ist von Land zu Land unterschiedlich. Nutzer von Apple TV der zweiten Generation erhalten die neue Benutzeroberfläche über ein kostenloses Softwareupdate, welches heute verfügbar sein wird. Für das Abspielen von Videoinhalten in 1080p wird Apple TV der dritten Generation benötigt.”





Vielleicht interessieren Sie diese Reviews auch

Kommen die iPhone-Apps zur Miete?

Während fast die ganze Nation noch darüber streitet, ob morgen nun ein iPhone 5 oder ein 4S das Licht der Welt erblicken wird, holt 9to5mac.com noch ein ganz anderes Ass aus dem Ärmel. Der US-Blog überlegt, ob auf der Apple Keynote auch die “App zum Mieten” vorgestellt wird.

Review lesen »

iPhone 5 im Herbst, neuer iMac, verbesserter MacBook Pro, erstmals Apple iTV

In der Gerüchteküche brodelt es wieder. Apple soll dieses Jahr noch so einige digitale iKaninchen aus dem Hut ziehen. Vom iPhone 5 über einen neuen iMac bis hin zum Apple-Fernseher wird zurzeit so einiges in den Blogs diskutiert. Was angedacht ist, was möglich ist und was wir uns wünschen – wir fassen einmal zusammen.

Review lesen »

Scheibes Kolumne: Mein Wechsel von Windows zum Mac 3

Beim Umstieg von Windows auf den Mac geht nach 25 Jahren Microsoft-Hörigkeit ganz zwangsläufig nicht alles glatt. Vieles ist ja gleich bei den beiden Systemen. Aber es sind die Kleinigkeiten, die einen in den Wahnsinn treiben. Wo ist denn die finale Geierkralle zum Beenden abgestürzter Programme beim Mac? Wie legt man Verknüpfungen auf dem Desktop ab? Und warum gibt es keinen rechten Mausklick?

Review lesen »



In eigener Sache: 1.000+ Kunden vertrauen uns ihre Pressearbeit an. Wenn Sie eine iPhone-App programmiert haben und Pressemitteilungen mit Pepp brauchen, melden Sie sich bei uns. Unser Portfolio finden Sie auf unserem Presseserver http://itpressearbeit.de.